Aktuell

12. Mai 2015   Pressemitteilungen

Gesundheitsprogramm auf dem Weg gebracht

Einstimmig hat der Integrationsrat der Stadt Herne in seiner letzten Sitzung auf Antrag der Linken Fraktion und Grünen Fraktion ein Programm zur Verbesserung der Gesundheitsversorgung und -vorsorge für Flüchtlinge auf dem Weg gebracht.

„In dem Antrag wird einerseits die Verwaltung aufgefordert, Verhandlungen mit den örtlichen gesetzlichen Krankenkassen aufzunehmen mit dem Ziel einer Versicherungskarte für Flüchtlinge. Diese Versicherungskarte soll die bisherige Praxis der bürokratischen Einzelfallgenehmigung von Gesundheitsleistungen ablösen,“ erklärt Drazan Nujic, Linkes-Mitglied im Integrationsrat.

„Als zweiter, aber ebenfalls notwendiger Schritt sollen Wege gefunden werden, wie auch die Gesundheitsversorgung für Menschen ohne Papiere gewährleistet werden kann. Denn: Krankheiten fragen nicht nach Papieren!“, ergänzt Tina Jelveh (Grüne).

„Mit diesem Beschluss nimmt der Integrationsrat erstmals seit Jahren wieder seine Aufgabe wahr, sich initiativ mit Themen zu befassen und entsprechend einen Empfehlungsbeschluss für den Rat zu fassen“, freut sich Darazan Nujic.

„Den endgültigen Beschluss muss nun der Rat der Stadt Herne treffen,“ ergänzt Jelveh. Jelveh fährt fort: „Da  aber in der Frage große Einigkeit im Integrationsrat herrschte – auch von den Ratsvertretern und -vertreterinnen von SPD und CDU und der SPD-nahen Liste MBH - gehen wir davon aus, dass der Rat letztendlich mit großer Mehrheit dem Anliegen zustimmen wird.“

Am 24.9 DIE LINKE wählen!

 

Kontakt

DIE LINKE. in Herne / Wanne-Eickel

Hauptstraße 181 * 44652 Herne
02325 654049/-51 * 01523 8224681
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Büroöffnungszeiten:
Di - Fr 10.00 - 12.00; Di - Do 15.00 - 17.00

Herner Sparkasse
IBAN: DE03 4325 0030 0001 0257 58
BIC: WELADED1HRN

Die nächsten Termine

Keine Termine

Bundestagswahl Gesundheit

Gesundheutsversicherung