Aktuell

23. Januar 2018   Partei

LINKE unterstützt IG-Metall-Kampf

Morgen, am 24. Januar findet in Herne ab 11.00 Uhr bei Schwing erneut ein Warnstreik der IG-Metall für gute Bezahlung und kürzere Arbeitszeiten statt. Die Linke. KV Herne/Wanne-Eickel unterstützt die Forderungen der IG-Metall.

Daniel Kleibömer, Sprecher des Kreisverbandes, erklärt dazu: „Das Angebot der Arbeitgeber, die Löhne um 2 Prozent zu erhöhen, ist angesichts der hohen Gewinne, die die Unternehmen der Metallbranche erzielen, ein Witz. Ein Lohnabschluss, der eine echte Erhöhung der Einkommen bedeutet, ist überfällig. Darum sind sechs Prozent mehr Lohn mehr als berechtigt.“

Auch die Forderung nach kürzere Arbeitszeiten findet Unterstützung bei den LINKEN. "Wenn die Unternehmen erklären, dass das dies aufgrund von Fachkräftemangel nicht möglich sei, dann müssen sie ihre Verantwortung ernst nehmen und einfach mehr ausbilden", so Kleibömer.

Kleibömer hofft, dass vom Kampf der IG Metall um Arbeitszeitverkürzung eine Signalwirkung ausgeht. "Erwerbstätige Arbeit darf nicht das komplette Leben dominieren", so Kleibömer. Er ergänzt: "Denn wir arbeiten, um zu leben - und leben nicht, um zu arbeiten!"

Bürgerintiative "Dicke Luft"

DickeLuftHerne

Kontakt

DIE LINKE. in Herne / Wanne-Eickel

Hauptstraße 181 * 44652 Herne
02325 654049/-51 * 01523 8224681
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Büroöffnungszeiten:
Di - Fr 10.00 - 12.00; Di - Do 15.00 - 17.00

Herner Sparkasse
IBAN: DE03 4325 0030 0001 0257 58
BIC: WELADED1HRN

Die nächsten Termine

Montag, 26. Februar, 17:00
Fraktionssitzung